TuxMobil.DE [suchen]  
  [Laptops&Notebooks][PDAs][Handys][Media Player][eBooks][GPS][Wearables][Teile&Zubehör][Software][HOWTOs][Verschiedenes]  


 

Tips und Tricks fuer Laptops

Vorwort

Die TuxMobil Seiten bringen Infos ueber Unix auf mobilen Computern. Oft bekomme ich auch weitere Anfragen zu Laptops. Ich moechte hier versuchen, die wichtigsten Fragen zu beantworten.

Laptopkauf

Welche Faktoren bestimmen den Preis eines Laptops?

Prozessor (CPU) Neben dem Typ (Intel Pentium III ™, Celeron™, AMD Athlon™, TransMeta Crusoe™, MAC™ CPUs, ..) bestimmt auch die Auslegung auf mobile Geraete den Preis. Ein Pentium III (mobile) kostet wesentlich mehr als ein Pentium III (desktop). Dafuer sind die mobilen Prozessoren, aber auch kleiner, leichter und stromsparender. Meistens benoetigen sie auch keinen Luefter.
Tip: Es muss nicht immer der Marktführer sein.
Taktfrequenz Je hoeher die Taktfrequenz (Beispiel: 900MHz), um so hoeher der Preis. Aber auch Stromverbrauch und erzeugte Abwaerme steigen an.
Tip: Waehlen sie anstelle einer hoeheren Taktfrequenz mehr Arbeitsspeicher.
Arbeitsspeicher (RAM) Noch ist Arbeitsspeicher billig. Aber achten sie auf die Aufruestbarkeit des Geraetes. Ist dies ohne Fachkenntnisse und Spezialwerkzeug moeglich? Bis zu welcher Maximalgroesse kann der Speicher ausgebaut werden? Wieviel Speicherbaenke gibt es?
Tip: Nehmen sie nicht die Originalbausteine des Herstellers. Diese sind oft wesentlich teurer. Es gibt gleichwertige Ersatzprodukte mit Funktionsgarantie.
Grafikkarte Achtung: Die billigeren Shared-Memory Karten reichen nur für einfache Anforderungen aus. Besonders unter Linux sind sie nicht empfehlenswert.
Display Die Herstellung grosser und fehlerfreier Displays ist teuer.
Modularitaet Austauschbare Komponenten (Festplatte, DVD, Akku, ..) kosten ihren Preis. Aber ich finde sie ungemein praktisch. Alles was man gerade nicht braucht, muss man nicht mitschleppen. Und im naechsten Modell (der gleichen Baureihe) lassen sich die Komponenten weiterverwenden.
Tip: Externe Komponenten herstellerunabhaengig anschaffen, z.B. als USB oder PCMCIA Version.
Gewicht Kleinere und leichtere Laptops kosten mehr. Aber ein leichteres Geraet nimmt man natuerlich lieber mit auf die Reise.
Festplatte Liegt die Festplattenkapazitaet ueber dem Durchschnitt, so ist mit einem wesentlich teureren Preis zu kalkulieren. Achtung: bei manchen Bauformen (vor allem bei Sub-Notebooks) ist mit einem hohen Geräuschpegel zu rechnen.
Tip: Spaeter nachruesten oder eine externe Festplatte anschaffen.
Tastatur Neben einem guten Druckpunkt der Tasten, sollten sie auch auf die Anordnung der Tasten achten. Typische Stolpersteine (aeh Tasten) sind ungeschickt angebrachte Cursor-Tasten. Optimal ist die Anordnung als auf den Kopf gestelltes "T". Liegen ESC und F1 zu dicht nebeneinander werden sie leicht verwechselt (vi). Guenstig ist eine Fn Taste die den Ziffern-Block in Betrieb nimmt. Unguenstige Loesungen, blockieren den Ziffern-Block ausschliesslich fuer Ziffern. Wer internationale Tastaturen braucht, wird diese meist nur fuer gute Markengeraete bekommen.
Tip: Schreiben sie einen kurzen Text und probieren sie, ob ihnen die Tastatur zusagt.
Maus / Touchpad Es existieren verschiedene "Maus" Typen für Laptops: TrackBall, TrackPoint, TouchPad.
Tip: Wer mit der eingebauten Maus Schwierigkeiten hat, kann eine externe Maus benutzen. Für Laptopbenutzer gibt es extra kleine Ausführungen.
Docking Station / Port Replicator Guten Markengeraete bieten die Moeglichkeit eine Docking Station anzuschliessen. Diese kann dann zusaetzliche Hardware aufnehmen (Netzwerkkarte, Festplatte, ...). Port-Replicatoren dienen dazu den Laptop schnell an einen Desktop anzuschliessen, oder zusaetzliche Schnittstellen (VGA, PS/2, RS232..) anzubieten. Beide Arten sind leider proprietär, d.h. ein neuer Laptop macht auch hier eine Neuanschaffung notwendig.
Tip: Pruefen sie, ob die Anschaffung wirklich notwendig ist. Man kann den Laptop auch ueber eine Netzwerkkarte mit dem Desktop verbinden.
Schnittstellen Zu den (externen) Schnittstellen zähle ich: seriell (RS232), parallel, Infrarot (IrDA), USB, PCMCIA, Netzwerkkarte, WireLess LAN, BlueTooth, Modem, Diskettenlaufwerk, VGA, DVI, TV IN/OUT, PS/2, SD Media/MMC Card Slot, FireWire (I.LINK), Memory Stick, Docking Station, Audio IN/OUT . Achtung: nicht immer sind alle Schnittstellen vorhanden, gerade die IrDA und die serielle Schnittstelle werden bei modernen Maschinen oft eingespart.
Netzteil Es existieren zwei Bauformen: eingebaut und extern.
Akku Von den Herstellern werden oft Akkulaufzeiten angegeben, die in der Praxis nicht erreicht werden (Faustregel: teilen sie die Herstellerangabe durch zwei). Zusatzakkus sind leider in proprietaeren Formaten und sehr teuer.
Tip: Mehr Arbeitsspeicher verlängert die Batterielaufzeit (da weniger Zugriffe auf die Festplatte erfolgen).
Gehäuse Je leichter und stabiler das Material für einen Laptop ist, desto teurer (Beispiel: Magnesium, Titan).
Lüfter Nicht alle Laptops besitzen einen Lüfter. Die Lüfterlautstärke kann sehr stoerend sein.
Zusatzausstattung BlueRay-Disc und HD-DVD moegen bald zur Standardausstattung gehoeren, aber noch kosten sie einen Aufschlag.
Marke Laptops unterliegen grossen mechanischen Beanspruchungen. Ich empfehle daher den Kauf eines Markengeraetes mit verlaengerter Garantie.

Kauf eines gebrauchten Geraetes

Oft lohnt sich der Kauf eines gebrauchten Geraetes nicht. Die Preise fuer ein gebrauchtes Markengeraet liegen meist beim Preis eines fabrikneuen No-Name Produktes. Lassen sie sich beim Kauf eines Laptops unbedingt die Originalrechnung beifuegen. So stellen sie sicher das Geraet vom rechtmaessigen Eigentuemer zu kaufen. Und eine eventuelle Restgarantie kann bei Bedarf von ihnen in Anspruch genommen werden.

Hersteller

Eine Empfehlung fuer einzelne Hersteller moechte ich nicht aussprechen. Aber ich empfehle den Kauf von Markengeraeten.

Linux

Die Liste der Auswahlkriterien fuer einen Laptop mit Linux Betriebssystem ist lang. Eine ausfuehrliche Beschreibung in englischer Sprache finden sie in meinem Linux-Mobile-Guide [Externer Link] ( deutsche Kurzfassung des Linux-Mobile-Guide) ). Hier finden sie eine Auswahl von Laptops mit Linux Installationsbeschreibungen. Sollten Sie einen vorkonfigurierten Linux-Laptop erwerben wollen, dann hilft Ihnen diese Händlerübersicht zu Laptops mit vorinstalliertem Linux [Externer Link] (in englisch).

Kontakt

Wer mir weitere Tips zusenden moechte, kann mir gerne schreiben.

Werner Heuser <wehe_at_tuxmobil.org>

[ -> nach oben]  

Impressum - Haftungsausschlüsse · Kontakt · SiteMap    

Letzte Änderung Mon Jun 24 2013 · http://tuxmobil.de/mobilix_laptop_tips.html · Copyright © Werner Heuser 1997-2014